Verantwortung? Ehrensache!

Vor über 60 Jahren begann Martin Schweihofer, von Mertingen aus Dienstleistungen und Maschinen für Land- und Forstwirtschaft, Kommunen und den privaten Garten anzubieten. Heute, zwei Generationen später, ist Schweihofer die Adresse Nummer 1 in Nordschwaben für alles rund um Rasenmäher, Kettensägen, Bewässerungstechnik und Geräte aus dem Hause STIHL.

Unsere Leidenschaft für Gärten, Wälder und die Landwirtschaft hat also Tradition – genauso wie unsere Liebe zu unserer Heimatregion und vor allem auch zu unseren Mitarbeitern: Wir bieten regelmäßigen Weiterbildungen und geregelten Arbeitszeiten an ergonomisch gestalteten Werkstattarbeitsplätze. Weil die Gesundheit unserer Angestellten unsere wichtigste Ressource ist, haben wir außerdem alle unsere Diagnose- und Testräume für Motorgeräte mit modernsten Absauganlagen ausgestattet

Schweihofer ergonomischer Arbeitsplatz mit Absauganlage-033

Neben dieser sozialen Verantwortung übernehmen wir auch eine ökologische: Mit Solaranlagen, LED-Beleuchtungen und modernen Heizsystemen versuchen wir unseren CO2-Fußabruck so gering wie möglich zu halten. Dass wir Altöl fachgerecht sammeln und entsorgen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit – und unsere Leergebinde lassen wir professionell von der GVÖ verwerten. Wenn Sie sich bei uns den Sonderkraftstoff MotoMix oder eines unserer Sägekettenhaftöle abfüllen lassen, verwenden wir dafür keine Einweg-Plastikbehälter, sondern von Ihre mitgebrachte Mehrwegbehältnisse.

Alternative Energie soziale Verantwortung

Wo wir schon beim Thema Abfüllen sind: Wir nehmen außerdem am Programm vom Refill Deutschland teil, stellen also in unseren Filialen gratis Trinkwasserstationen bereit, an denen Sie als Kunde, ganz ohne Plastikmüll, eigene Flaschen mit Wasser auffüllen können. Papier sparen wir, indem wir keine überflüssigen Rechnungsduplikate mehr drucken – und an jedem unserer Standorte finden Sie mittlerweile jeweils eine Blumenweide, die sich hoffentlich positiv auf den Artenerhalt der Bienen auswirkt.

Gesamtgesellschaftlich mögen all das Kleinigkeiten sein, aber wir müssen die Umwelt ja auch nicht im Alleingang retten. Trotzdem sehen wir es als unsere Pflicht und unsere Verantwortung an, einen täglichen Beitrag zu leisten – indem wir uns regelmäßig hinterfragen und stets versuchen, verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen!